Diese Webseite verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen.
Wir verlieben Baden-Württemberg - Spätzlesuche, die Partnersuche speziell fürs Ländle

Warum Spätzlesuche?

Fundiertes Partnervermittlungsprinzip mit dem Spätzlesieb
100% handgeprüfte, echte und aktuelle Profile!
Wahrung deiner Privatsphäre!
Hoher Datenschutz!
Über 16 Jahre Erfahrung und erfolgserprobt!
Seriös und transparent - keine versteckten Kosten, keine Abos!
Jetzt kostenlos anmelden

Gefunkt!

Spätzlebrett


Du möchtest nette Menschen kennenlernen und das mit interessanten Freizeitaktivitäten verbinden? Das Spätzlebrett präsentiert dir tolle Events speziell für Singles!

Zu den Events

Spätzlepresse


Online-Dating - Alles eine Frage der Sicherheit

Freche "Abzocke", eiskalter (Daten-)Betrug, "Stalking" und andere "Schweinereien" - so manch schwarzem Schaf, aber auch Vorurteilen haben es Online-Partnervermittlungen bzw. Singlebörsen zu verdanken, dass ihnen ein negatives "Gschmäckle" anhaftet. Wir wollen Licht in dieses dunkle Thema bringen und zeigen, dass man sich mit Spätzlesuche auf die sichere Seite begibt.

Partnersuchenden eine funktionsfähige Plattform zum gegenseitigen Kennenlernen bereitzustellen ist die eine Seite der herzförmigen Medaille. Die andere Seite besteht darin, die Dienstleistung so zu gestalten, dass die Teilnehmer bestmöglich vor Ärger und Risiken geschützt sind. Oftmals ist den Nutzern überhaupt nicht bewusst, wieviel Zeit, Geld und Energie seriöse Online-Partnervermittlungen hierfür investieren. Und das ist auch gut so, sollen die Singles doch ihre Konzentration ganz auf die eigene Partnersuche richten können. Am Beispiel von Spätzlesuche wollen wir das Thema Sicherheit einmal näher beleuchten.

Immer wieder kursiert in den Medien das Thema "Abzocke" im Zusammenhang mit Internetdienstleistungen. Wie schützt Spätzlesuche seine Kunden vor ungewollten Zahlungsverpflichtungen?

Spätzlesuche:
Mal davon abgesehen, dass wir schlicht keinerlei "Abzocke" betreiben, schützen wir unsere Kunden durch ein Maximum an Transparenz. Indem wir Preise und Leistungen unmissverständlich darstellen, können wir auch ungewollte Geschäftsabschlüsse seitens unserer Kunden verhindern, die ursprünglich überhaupt nicht auf "Abzocke" beruhen. "Aus versehen" geht bei uns also niemand Zahlungsverpflichtungen ein. Selbst blutige Internetanfänger "klicken" sich nicht ungewollt durch unseren klar strukturierten Bestellvorgang. Diese Transparenz zieht sich wie ein roter Faden durch unser komplettes Angebot.

Selbstverständlich kann das Angebot erst einmal völlig kostenlos "unter die Lupe" genommen werden. Denn nach der Profilerstellung stehen mit der kostenlosen Mitgliedschaft bereits viele Leistungen gratis zur Verfügung. Wenn der Kunde vom Angebot überzeugt bzw. bereit ist, eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft einzugehen (diese ermöglicht das unbegrenzte Kommunizieren), sichern wir mit unserer sogenannten Kontaktgarantie sogar eine Mindestanzahl an Online-Kontakten zu.

Dass wir ausnahmslos seriöse und transparente Geschäftsbedingungen anbieten, sehen wir als Selbstverständlichkeit an. So weist z.B. eine Premium-Mitgliedschaft keinen Abonnement-Charakter auf und läuft nach dem vereinbarten Zeitraum automatisch aus. Kunden müssen somit keinerlei Kündigungstermine im Auge behalten.

Viele Menschen haben Hemmungen, persönliche Daten im Internet zu veröffentlichen, da sie eine missbräuchliche Verwendung befürchten. Wie tritt Spätzlesuche diesem Sachverhalt entgegen?

Spätzlesuche:
Ein verantwortungsvoller Umgang mit Kundendaten ist absolute Grundvoraussetzung und hat für uns höchste Priorität. Zunächst einmal erheben und speichern wir grundsätzlich nur diejenigen Daten, die wir notwendigerweise benötigen; so erheben wir beispielsweise bei der Profilerstellung bzw. im Rahmen der kostenlosen Mitgliedschaft weder Namen noch Adressdaten. Um Übertragungssicherheit für alle mit unseren Systemen über das Internet ausgetauschten Daten herzustellen, verwenden wir zudem generell die sogenannte SSL/TLS-Verschlüsselungstechnologie. Passwörter unserer Kunden speichern wir aus Gründen des Datenschutzes und zur Wahrung der Privatsphäre ebenfalls verschlüsselt. Und zu guter Letzt: Eine missbräuchliche Weitergabe von Kundendaten an Dritte findet ausdrücklich nicht statt; auch sonst hält sich Spätzlesuche streng an das deutsche Bundesdatenschutzgesetz.

Wie sieht es mit der Anonymität bzw. Privatsphäre aus? Müssen Partnersuchende befürchten, dass sie als Person erkannt werden (z.B. von Arbeitskollegen, Bekannten, Verwandten etc.)?

Spätzlesuche:
Nein, eine Feststellung der Identität ist nicht ohne weiteres möglich. Zum einen sind die Profile unserer Kunden grundsätzlich nur im geschützten Mitgliederbereich einsehbar und mit einem Benutzernamen bzw. einer Chiffre versehen; zum anderen wird in den Profilen lediglich eine gezielte Auswahl derjenigen Informationen veröffentlicht, die der Kunde uns bei seiner Anmeldung zur Verfügung gestellt hat. Sensible Charakteristika, wie z.B. der genaue Wohnort oder Angaben zur Lebenseinstellung, werden nicht preisgegeben; sie werden lediglich im Zuge des Profilabgleichs von unserem Partnervorschlagssystem verborgen ausgewertet.

Etwas schwieriger gestaltet sich die Situation beim Fotomaterial. Verständlicherweise will man wissen wie der potentielle Herzenskanditat aussieht. Viele Menschen wollen aber eben nicht, dass Ihr Abbild durchs Internet "geistert". Aus diesem Grund überlassen wir es unseren Kunden anhand eines Fotozugriffsystems selbst, das Ausmaß ihrer Anonymität gegenüber anderen Partnersuchenden zu variieren. So ist es möglich, den Zugriff auf das eigene Fotomaterial zu beschränken und individuell Bildeinsichtsrechte an ausgewählte Personen zu vergeben. Damit ist ein vergleichsweise hoher Fotodatenschutz gewährleistet.

Bei soviel Anonymität, besteht da nicht die Gefahr des Missbrauchs? Stichworte "Fake-Profile", "Romance-Scamming", "Stalking", "Spam" oder "Sexgesuche". Was unternimmt Spätzlesuche gegen Betrügereien und derartigen Belästigungen?

Spätzlesuche:
Die Möglichkeit des Missbrauchs ist natürlich immer gegeben, sie wird jedoch von uns auf ein Minimum reduziert. Dafür sorgt gleich ein ganzes Bündel an Maßnahmen. Jede einzelne Anmeldung wird von erfahrenen Mitarbeitern sichtgeprüft. Sobald ein begründeter Verdacht auf Missbrauch besteht, lehnen wir die Anmeldung ab. So z.B. wenn in einem vom Kunden frei formulierten Text eindeutig sexuelle Interessen zu erkennen sind, das Fotomaterial entsprechendes widerspiegelt oder Hinweise auf einen sogenannten "Romance-Scammer" vorliegen. Zudem sorgen zahlreiche automatisierte Filtersysteme, wie "Spam", "Stalking"-, "Karteileichen"- oder "Schmuddel"-Filter für eine angenehme Atmosphäre, möglichst frei von Unannehmlichkeiten.

Auch konzeptionelle Eigenheiten von Spätzlesuche tragen indirekt zu einem Plus an Sicherheit bzw. Seriosität bei. So werden Personen, die nicht ernsthaft auf Partnersuche sind, schlicht und ergreifend durch einen längeren Anmeldevorgang abgeschreckt. Ähnlich verhält es sich bei der Tatsache, dass die uneingeschränkte Kontaktaufnahme nur mit einer kostenpflichtigen Premium-Mitgliedschaft möglich ist. Die entstehenden Kosten bzw. die für die Durchführung des Zahlungsvorgangs erforderlichen personenbezogenen Angaben sortieren schlicht und ergreifend zu einem gewissen Maße "Gut" und "Böse" aus.

Apropos "Fake"-Profile, gibt es bei Spätzlesuche wirklich keine sogenannten "Kontaktschreiber", die Kunden in eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft locken sollen?

Spätzlesuche:
Im Gegensatz zu unseriösen Flirtbörsen gibt es bei Spätzlesuche keinerlei sogenannte "Kontaktschreiber". Diese gab es bei uns noch nie und diese wird es auch niemals geben, versprochen! Hierfür stehen wir mit unserem Namen.

Also können sich die Kunden rundherum sicher fühlen?

Spätzlesuche:
Wir geben unser Bestes, unseren Kunden eine möglichst sichere Plattform zum gegenseitigen Kennenlernen bereitzustellen. Keine Online-Partnervermittlung der Welt kann jedoch letztendlich garantieren, ob von Kunden gemachte Angaben hundertprozentig der Wahrheit entsprechen. Hier müssen wir und die Partnersuchenden dem Guten und Ehrlichen im Menschen vertrauen sowie eine gesunde Skepsis an den Tag legen - ganz egal ob im oder außerhalb des Internets. Insbesondere empfehlen wir unseren Kunden, die nachfolgenden allgemeinen Verhaltensregeln zu beherzigen:

  • Persönliche Kontaktdaten möglichst nicht bereits innerhalb der ersten Nachrichten preisgeben, sondern für das erste Kennenlernen bzw. "Beschnuppern" zunächst den geschützten Rahmen des internen Nachrichtensystems von Spätzlesuche nutzen.
  • Keinesfalls auf Nachrichten reagieren, die in englischer Sprache bzw. in sehr schlechtem deutsch formuliert sind. Es könnte sich hierbei um sogenannte "Romance- oder Love-Scammer" handeln. Bei Erhalt einer solchen Nachricht stattdessen den Kundenservice benachrichtigen. Ausführliche Infos zu "Romance- oder Love-Scammern" findest du auf der Internetseite der "Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes"




Spätzlevorschläge!


Jetzt kostenlos Profil erstellen und sofort Spätzlevorschläge erhalten!

Jetzt kostenlos anmelden

Wir sind gut!


Singlebörsen-Vergleich.de hat uns getestet und mit 4,5 von 5 Sternen ausgezeichnet!

Jetzt kostenlos anmelden

Datenschutz!


Datenschutz hat für Spätzlesuche höchste Priorität! Deine Daten sind bei uns in guten Händen!

Infos zum Datenschutz

Es funktioniert!


Hast du gewusst, dass...

...über eine Million Baden-Württemberger im Internet auf Partnersuche sind (Quelle: Singleboersen-Vergleich.de)?

...unter allen Internetnutzern ungefähr jede dritte neue Beziehung online entsteht?

...geschätzt ein Viertel aller Ehen, die in Deutschland geschlossen werden, ihren Ursprung bei der Partnersuche im Internet haben?

Jetzt kostenlos anmelden

Impressum | AGB | Datenschutz | Preise & Leistungen | Hilfe & Kontakt | Geschenkgutscheine | B2B/Affiliate | Presse